Die Bundesnetzagentur (BNetzA) informiert:

Zugang zum Infrastrukturatlas für Gebietskörperschaften vereinfacht

Die Bundesnetzagentur hat den Zugang zum Infrastrukturatlas für Gebietskörperschaften vereinfacht. Ziel ist, dass alle Kommunen und Landkreise den Infrastrukturatlas immer verfügbar haben und nutzen können. In einem ersten Schritt wurde daher ein vereinfachtes Antragsformular für Gebietskörperschaften erstellt und veröffentlicht: Link

Die Nutzung des Infrastrukturatlas erfordert bei Kommunen und Kreisen kein konkretes Projekt mehr. Ausreichend für die Einsichtnahme sind nunmehr bereits allgemeine Planungs- und Förderzwecke. 2019 wird die BNetzA in weiteren Schritten verstärkt über den Infrastrukturatlas informieren. Aktuell erarbeitet sie dazu Info-Materialien, die den Infrastrukturatlas vorstellen und die nach Fertigstellung zur Verteilung angeboten werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: Link